Bio-Oregano Öl Produktvorstellung


Unser Bio-Oregano Öl aus eigener Destillation

Der Oregano für unser Oregano Öl stammt aus eigenem, biologischem Anbau. Wir sind ein traditioneller Familienbetrieb im sonnenverwöhnten Griechenland. Nachhaltigkeit und die Liebe zur Natur sind bei uns gelebte Werte, die wir innerhalb der Familie weitergeben und auch unseren Kunden ans Herz legen wollen. Im Norden Griechenlands – im Naturschutzgebiet Prespa – von uns per Hand und mit viel Liebe ausgesät und geerntet – ist der Oregano für dieses aromatische Öl ein echtes Naturprodukt mit wertvollen ätherischen Ölen. Dieses reine ätherische Öl destillieren wir selbst mit Hilfe der Wasserdestillation. Die Wasserdestillation ohne Zuhilfenahme chemischer Lösungsmittel hat den Vorteil, dass auch im Endprodukt keinerlei Rückstände chemischer Lösungsmittel vorhanden sind. Dass dieser wichtige Prozess der Destillation ganz in unserer Hand liegt, lag uns von Anfang an sehr am Herzen. Von der Aussaat bis zum fertigen Oregano Öl ist unser Bio-Oregano Öl also ein reines Naturprodukt von bester Qualität.

Die Natur als Vorbild

Dadurch, dass wir unseren Oregano inmitten des Naturschutzgebietes Prespa anbauen, sind wir nicht nur an herkömmliche Richtlinien für den ökologischen Landbau gebunden. Denn zusätzlich halten uns auch an die weitaus strengeren Auflagen unseres hiesigen Naturschutzgebietes. Von diesen gestrengen Richtlinien einmal abgesehen, haben wir als Familienbetrieb unsere eigenen, überaus hohen Qualitätsansprüche, die wir stets zu erfüllen bemüht sind. Unser Oregano  soll so natürlich wie möglich aufwachsen. Die Natur selbst recycelt dabei lediglich das organische Material, welches ihr zur Verfügung steht. Daraus beziehen die Pflanzen bei Bedarf den Großteil ihrer benötigten Nährstoffe. Wichtige Bakterien, Mikroorganismen und Pilze spielen im biologischen Anbau ebenso eine große Rolle, denn wird dieser perfekt aufeinander abgestimmte Kreislauf gestört, sterben viele dieser Kleinstlebewesen ab und stehen dann dem Boden und den Pflanzen nicht mehr zur Verfügung. Der biologische Anbau unterstützt dagegen die natürliche Biodiversität des Bodens und damit auch unseren Oregano  aus biologischem Anbau.

Der Oregano für unser Bio-Oregano Öl

Je nach Art und Ort des Anbaus entwickelt der Oregano seine Inhaltsstoffe in unterschiedlicher Konzentration. Auch dies zeigt, wie wichtig es ist, dass die Pflanzen an einem für sie passenden Standort angebaut werden. Der 2000 Quadratkilometer große Prespa-Nationalpark, der sich über drei Länder erstreckt, gilt als einer der größten Naturschutzgebiete Europas. Hier – auf einer Höhe von knapp 1000 Meter im nördlichen Teil Griechenlands – wächst unser Oregano ungestört unter natürlichen Bedingungen auf. In dieser Gegend ist die Erde von Natur aus ausgesprochen humusreich und auch die gesunde Seeluft wirkt sich positiv auf das Wachstum der Pflanzen aus. Auch die jeweilige Sorte spielt bezüglich der Inhaltsstoffe des Oreganos eine große Rolle. Bei der Auswahl der für unser Bio-Oregano Öl besten Origanum-Sorte haben wir uns deshalb für die Sorte Origanum Vulgare L. ssp. Hirtum entschieden. Denn diese Sorte mit ihrem hohen Anteil an ätherischen Ölen gilt nicht nur als hocharomatisch. Herausragend ist vor allem der hohe Carvacrol-Gehalt dieser Sorte. Ein hoher Gehalt an Carvacrol, dem bekanntesten Polyphenol des Oreganos, gilt als untrügliches Zeichen bester Qualität und stellt dessen wichtigste Verbindung dar. Unsere jährlich stattfindenden Laboranalysen garantieren einen gleichbleibend hohen Carvacrol-Gehalt. Dieser liegt bei unserem Oregano bei 81,7%. Damit weist unser Oregano tatsächlich einen überdurchschnittlichen Gehalt an Carvacrol auf.

Was ist Carvacrol?

Das mit dem Thymol verwandte, phenolische Monoterpenoid Carvacrol (CV) kommt in den ätherischen Ölen verschiedener, vor allem mediterraner Pflanzen vor.

Dieses Monoterpenoid soll unter anderem

  • schmerzreduzierende
  • antientzündliche
  • antibakterielle
  • antioxidative und
  • antimykotische

 Eigenschaften entfalten können (Quelle: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0960852408003696)

Carvacrol scheint sich hemmend auf pathogene Erreger Escheria coli und Staphylococcus aureus auszuwirken, indem es die Zellmembran dieser Bakterien zerstört. Dabei soll Carvacrol in der Lage sein, gram-negative wie gram-positive Bakterien in ihrem Wachstum zu stören. Auch eine hemmende Wirkung auf multiresistente Bakterien wurde beobachtet. Mittlerweile wird auch eine mögliche antikanzerogene Wirkung von Carvacrol vermutet, die durch klinische Studien jedoch erst noch belegt werden muss. In jedem Fall verdichten sich die Hinweise, dass dieser Inhaltsstoff des Oreganos einige Vorteile für Mensch und Tier zu bieten hat.

Das volle Aroma aus der ganzen Pflanze

Neben dem so wertvollen Carvacrol enthält ein Oregano Öl etliche weitere Inhaltsstoffe, die unter anderem für das charakteristische Aroma verantwortlich sind. Um ein möglichst vollständiges Aromen-Profil zu erhalten, verwenden wir für unser Bio-Oregano Öl die ganze Pflanze. Daher handelt es sich bei unserem Oregano Öl um ein ganzheitliches Vollspektrum-Öl mit seiner vollen Kraft und einem einzigartigen und reichhaltigen Aroma.

Denn auch für unseren biologischen Oregano-Anbau und die hauseigene Produktion unseres ätherischen Öls gilt der Leitsatz: Ein Ganzes ist mehr als die Summe seiner Teile! Ganzheitliches Leben und Arbeiten und die Liebe zum Detail zeichnen dieses aromatische Öl aus. Von der Aussaat bis zur sorgfältigen Abfüllung und Etikettierung entstammt alles aus unserer Hand, mit der wir die Kräuter und Pflanzen im Naturschutzgebiet Prespa hegen und pflegen.

Zur Verwendung unseres Bio-Oregano Öls 

Während der Oregano mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen in der Naturheilkunde als besonders gesundheitsfördernd gilt, hat sich das Oregano Öl auch in der Feinschmecker-Küche einen Namen gemacht. Denn dieses hocharomatische Öl ist gut zu dosieren und würzt neben mediterranen Fleisch- und Gemüsegerichten auch Pasta und Pizza. Ebenso kann es in vielen Gerichten als Ersatz für Bohnenkraut verwendet werden, da es verschiedene Hülsenfrüchte geschmacklich hervorragend aufpeppt. Nur wenige Tropfen dieses ätherischen Öles reichen aus, um ein ganzes Gericht in ein mediterranes Duft- und Geschmackserlebnis zu verwandeln. Doch nicht nur in der Küche kann dieses Bio-Oregano Öl Verwendung finden. Auch für das Reinigen der Küchenarbeitsplatte oder des Badezimmers können einige Tropfen, ins Putzwasser gegeben, für mehr Sauberkeit sorgen. Hier kommen besonders seine antibakteriellen Eigenschaften zur Entfaltung. Wer seine Naturkosmetik selbst herstellt, kann diese ebenfalls mit wenigen Tropfen des Oregano Öls anreichern. Dies soll einen antioxidativen Effekt mit sich bringen und sich positiv auf die Haltbarkeit auswirken, weshalb es besonders gern für selbstgemachte Massageöle verwendet wird.

Nachhaltigkeit von der Aussaat bis zur Verpackung

Umweltschutz und Ressourcenschonung gehen bei uns weit über den biologischen Anbau unserer Produkte hinaus. So verwenden wir zum Versenden und Aufbewahren unserer Produkte nur qualitativ hochwertige, nachhaltige Verpackungsmaterialien. Unser Bio-Oregano Öl erhalten unsere Kunden in Fläschchen aus Violettglas. Dieses schützt den Inhalt vor Schäden und Qualitätsminderung, wie sie durch UV-Strahlung auftreten können - sogar besser als das bekannte Braunglas. Unsere Etiketten bestehen darüber hinaus aus heimischem Graspapier, durch dessen Verwendung wertvolle Ressourcen unserer Umwelt geschont werden. Selbstverständlich sind auch die Kartons und Verpackungen, in denen wir unsere Waren verschicken, FSC-zertifiziert und stehen so für den Schutz unserer Wälder.

Quellen:

  1. Carvacrol – Biologie (biologie-seite.de)

  2. Journal of Medical Microbiology (2007), 56, 519–523 untitled (probotanic.com)
    (Nostro et al. Effects of oregano, carvacrol and thymol on Staphylococcus aureus and Staphyloccoccus epidermidis biofilms. Journal of Medical Microbiology. 2007; 56:519‐523)
  1. Pubmed Carvacrolreiches Oreganoöl und thymolreiches Thymianrotöl hemmen die Biofilmbildung und die Virulenz von uropathogenen Escherichia coli - PubMed (nih.gov)


Älterer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen